am 15.12.2008

Bei der anfragenunabhängigen Optimierung (On-Page Optimierung) ist ein wesentlicher Einflussfaktor die Auszeichnung der Überschriften mit den jeweiligen H-Tags wie es <h1>, <h2>, <h3>, etc. sind. In den meisten SEO-Anleitungen findet man des öfteren den Rat, dass der Einsatz der H-Tags so gestaltet werden soll, dass mit H1 die wichtigsten (SEO-)Botschaften übermittelt werden sollten.

Vor ca. 18 Monaten hat Sistrix einen groß angelegten Test gemacht in dem das Ergebnis jenes war, dass das Keyword im H1-Tag über den Verlauf der ersten 100 Ergebnisse der Suchmaschinen Ergebnisseiten (SERPs) keine größeren Abweichungen zeigte.

Abbildung 1: Keine nennenswerten Unterschiede in der Verwendung des
Keywords bei H1-Überschriften über die ersten 100 Ergebnisse. (Quelle: Sistrix.de)

Hingegen zeigte sich bei der Auswertung der Überschriften H2 bis H6, dass es hier sehr wohl zu Differenzen in der Platzierung in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen kommen kann.

Abbildung 2: Bei der Auswertung der H2 bis H6 Überschriften gibt es eine wesentliche
Differenz zwischen den Top-Ergebnissen und den Nachzüglern in den ersten 100 Ergebnissen. (Quelle: Sistrix.de)

Diese Auswertungen brachten ein wenig Verwunderung in die Welt der Suchmaschinen-„Experten“. Während die tatsächlichen Experten bereits Ihre Schlüsse aus diesen Erkenntnisse zogen, beschränkte sich das Gemeinwissen weiterhin mit der Faustformel, dass H1 das Um-und-Auf sei. Im November 2008 veröffentlichte Google seinen SEO-Guide mit dem Namen „Search Engine Optimization Starter Guide“ (das PDF ist hier als Download verfügbar).  

In diesem Google SEO Guide findet sich auf Seite 14 unten das fo

Google empfiehlt hier den H1-Tag so einzusetzen, dass der Titel der Website per H1 übermittelt werden sollte, wenn es aber um die einzelne Seite selbst geht, so soll der H2-Tag verwendet werden. Verknüpft mit den Aussagen zum Title (vergib für jede Seite einen eigenen Titel) bedeutet dies, dass der Text des Title-Tags und des H2-Tags miteinander korrelieren sollen und der H1-Tag „lediglich“ für das generelle Themen-Branding über die gesamte Website verantwortlich ist.

 



Tags: , , , , ,
Kategorie: Allgemein


1 Kommentar bei “H1 oder H2 in der Suchmaschinenoptimierung – was ist besser?”
  1. am 08 Jan 2009 um 13:11Hans Braumüller

    Sehr guter Artikel,
    sehr übersichtlich und auf den Punkt gebracht. Meine Erfahrung sagt mir dazu, daß eine Variation immer gut ist, um jedem Schema Hx, auch etwas Menschliches hinzuzufügen, Nuancen sind wichtig.